Der Ausgang der diesjährigen Bundestagswahl stellt die Weichen für einen Neustart nach der Krise.

Damit ein kraftvoller Aufbruch gelingt, sind vom künftigen Bundestag konkrete und zielgenaue Maßnahmen gefragt. Welche Schritte aus Sicht des Einzelhandels den Weg aus der Krise ebnen, fasst der HDE in einem 10-Punkte-Plan zur Bundestagswahl zusammen. Zu den notwendigen Initiativen und Einzelmaßnahmen zählen unter anderem ein City-Bonus und verlässliche Sonntagsöffnungen.
Als Impuls und Strukturmaßnahme für die Innenstädte schlägt der HDE die Ausgabe eines City-Bonus vor. Ein Gutschein in Höhe von 200 Euro für alle Bürgerinnen und Bürger wäre ein Anreiz für den Besuch der Stadtzentren. Gleichzeitig würde der nur in bestimmten stationären Geschäften einlösbare Gutschein die von Lockdowns und Schließungen besonders hart getroffenen Handelsbetriebe direkt unterstützen. Einen wichtigen Beitrag zur Attraktivität der Innenstädte als Orte der Begegnung könnten zudem verlässliche Sonntagsöffnungen leisten. Dadurch hätten Händlerinnen und Händler die Möglichkeit, die durch Ladenschließungen entgangenen Umsätze zumindest teilweise zu kompensieren. Zudem muss die rechtliche Verlässlichkeit bei Sonntagsöffnungen grundsätzlich sichergestellt sein. Es ist Zeit zum Handeln!
Weitere Informationen unter: https://zeitzumhandeln.hde.de/10-punkte-plan/via Handelsverband Deutschland (HDE) – Aktuelle Meldungen

Lesen Sie weiter auf: #8 | In zehn Schritten zum kraftvollen Neustart
Quelle: Handelsverband Deutschland | Presse
Titelbild/Grafik by Handelsverband Deutschland (HDE) | Pressemeldungen

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Handelsverband Deutschland | Presse
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.