Die aktuelle Studie von Bitkom prüft den Zustand der Gründerszene. Die Coronakrise macht rund der Hälfte existenziell zu schaffen. Die andere Hälfte glaubt, die Situation für Startups habe sich in den letzten zwei Jahren verbessert.

Zwei Online-Befragungen bilden die Basis der aktuellen Startup-Studie des Digitalverbands. Zunächst standen 206 später 112 Tech-Startups Frage und Antwort. Dabei kam heraus, dass sich rund die Hälfte der Firmen zwischen 2016 und 2018 gegründet haben. Mit 28 Prozent bleibt Berlin die Hauptstadt der Startups, mit zehn Prozent folgt München. Über die Hälfte der Unternehmen beschäftigt sich mit …weiterlesen auf t3n.de

Lesen Sie weiter auf: Bitkom-Studie: Mehr als 60 Prozent der Gründer in Sorge um ihr Startup
Quelle: t3n Magazin | StartUps
Titelbild/Grafik by t3n-Magazin | yeebase media GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von t3n Magazin | StartUps

WERBUNG

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.
t3n-Magazin
t3n, das Magazin der digitalen Wirtschaft, liefert online und im vierteljährlich erscheinenden Printmagazin aktuelle Entwicklungen und Trends der Internetbranche. Die Redaktion informiert fundiert und praxisnah über E-Business, Social Media, Web-Technologie und -Design sowie digitale Zukunftsthemen und liefert alle relevanten Informationen für Erfolg im Digitalgeschäft. t3n bietet nutzwertige Inhalte für eine einzigartige, engagierte Community: Webworker und Kreative, Startup-Gründer und Manager, Marketer und Medienmacher.