Soziale Netzwerke dürfen grundsätzlich Beiträge löschen, wenn sie gegen die Gemeinschaftsstandards verstoßen. Auch das Sperren von Konten ist zulässig. Aber: Die betroffenen Nutzer müssen darüber informiert werden – vorab oder wenigstens hinterher. Mit dieser grundsätzlichen Entscheidung hat der Bundesgerichtshof einen Teil der Facebook-Geschäftsbedingungen für unwirksam erklärt.

Lese weiter auf: Bundesgerichtshof: Facebook muss Löschpraxis ändern
Quelle: eRecht24 | Internetrecht
Titelbild/Grafik by eRecht24.de | eRecht24 GmbH & Co. KG

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von eRecht24
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.