Als Mitglieder des Chaos Computer Club (CCC) ein Restaurant besuchen, sollen sie sich in eine digitale Corona-Kontaktliste eintragen. Um zu überprüfen, wie sicher die dabei verwendete Cloud-Software Gastronovi die Kundendaten aufbewahrt, testete der CCC diese auf Sicherheitslücken. Das Ergebnis: Sie fanden gravierende Schwachstellen. Welche Daten konnten die Hacker einsehen? Und wie hat der Software-Anbieter auf die Sicherheitslücken reagiert?

Lese weiter auf: Corona-Kontaktlisten: Cloud-Software mit schweren Sicherheitslücken
Quelle: eRecht24 | Internetrecht
Titelbild/Grafik by eRecht24.de | eRecht24 GmbH & Co. KG

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von eRecht24

WERBUNG

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.