Die Bestellung von Lebensmitteln und Getränken war lange Zeit das Stiefkind im boomenden E-Commerce. Doch das hat sich geändert. Hohe Finanzierungsrunden und Milliarden­übernahmen sorgen für Aufsehen. Was dahinter steckt.

Ein Croissant, ein paar Obst-Chips zum Knabbern und eine Limo sind im digitalen Einkaufskorb gelandet – ein bisschen Nervennahrung kann an so einem Homeoffice-Tag ja nicht schaden. Nach dem Klick auf „Bestellen“ tickt die Uhr. Hinter den zugeklebten Scheiben einer ehemaligen Bäckerei im Stadtzentrum wird die Order in Windeseile verpackt. Knapp zwei Minuten nach der ­Zahlung via Paypal ist …weiterlesen auf t3n.de

Lesen Sie weiter auf: E-Food – die Milliarden-Wette: Wie Lebensmittellieferdienste den Markt aufmischen
Quelle: t3n Magazin | StartUps
Titelbild/Grafik by t3n-Magazin | yeebase media GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von t3n Magazin | StartUps

WERBUNG

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.
t3n, das Magazin der digitalen Wirtschaft, liefert online und im vierteljährlich erscheinenden Printmagazin aktuelle Entwicklungen und Trends der Internetbranche. Die Redaktion informiert fundiert und praxisnah über E-Business, Social Media, Web-Technologie und -Design sowie digitale Zukunftsthemen und liefert alle relevanten Informationen für Erfolg im Digitalgeschäft. t3n bietet nutzwertige Inhalte für eine einzigartige, engagierte Community: Webworker und Kreative, Startup-Gründer und Manager, Marketer und Medienmacher.