Star-Entwickler Hideo Kojima erklärt, dass die Spieler sein neues Werk „Death Stranding“ vielleicht erst in 20 Jahren verstehen und warum gute Geschichten die Freiheit der Spieler einschränken.

Lesen Sie weiter auf:

Games: „Es gibt noch keine gute Lösung für offene Spielwelten“


Quelle: Süddeutsche Zeitung | Digital
Titelbild/Grafik by sz.de | Süddeutsche Zeitung GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Süddeutsche Zeitung | Digital

Die folgenden Hinweise erscheinen unabhängig vom Artikel!

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.