Laut eines Tweets des Gorillas Worker Collective soll der Lieferdienst Gorillas massenhaft Arbeitnehmende von der Sozialversicherung ab- und nicht wieder angemeldet haben. Das Unternehmen widerspricht.
Der Lieferdienst Gorillas steht seit einiger Zeit in der Kritik – die Fahrer:innen streiken für bessere Arbeitsbedingungen. Sie bestreiken unter anderem fehlende Regenbekleidung, unsichere Fahrräder, fehlerhafte Lohnabrechnungen und erst Monate später ausgezahlte Gehälter. In der Folge der Streiks hatte Gorillas offenbar den Großteil der Belegschaft an drei Berliner Standorten entlassen, wie das…weiterlesen auf t3n.de

Lesen Sie weiter auf: Gorillas soll Fahrer:innen von Sozialversicherung ab- und nicht wieder angemeldet haben
Quelle: t3n Magazin | Twitter
Titelbild/Grafik by t3n-Magazin | yeebase media GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von t3n Magazin | Twitter
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.
t3n, das Magazin der digitalen Wirtschaft, liefert online und im vierteljährlich erscheinenden Printmagazin aktuelle Entwicklungen und Trends der Internetbranche. Die Redaktion informiert fundiert und praxisnah über E-Business, Social Media, Web-Technologie und -Design sowie digitale Zukunftsthemen und liefert alle relevanten Informationen für Erfolg im Digitalgeschäft. t3n bietet nutzwertige Inhalte für eine einzigartige, engagierte Community: Webworker und Kreative, Startup-Gründer und Manager, Marketer und Medienmacher.