Google hat im Mai die Handelsbeziehungen zu Huawei eingestellt: Der Smartphone-Hersteller muss ab dem 19. November ohne Android-Updates und den Play-Store auskommen. Wir erklären, wie es für Bestandskunden und neue Geräte wie das Mate 30 weitergeht.

Google musste sich dem Telekommunikations-Notstands-Dekret der US-Regierung beugen und sperrt den zweitgrößten Smartphone-Hersteller der Welt, Huawei, in Teilen aus seinem Android-Betriebssystem aus. Damit trifft die US-Regierung aber nicht nur den Smartphone-Hersteller hart, sondern auch Besitzer eines der Geräte des Konzerns (und im Grunde sowohl Google als auch die Zulieferer). Wir fassen in …
weiterlesen auf t3n.de

Lesen Sie weiter auf: Huawei ohne Googles Android: Das bedeuten die US-Sanktionen für Smartphone-Nutzer
Quelle: t3n Magazin | Facebook
Titelbild/Grafik by t3n-Magazin | yeebase media GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von t3n Magazin | Facebook

Die folgenden Hinweise erscheinen unabhängig vom Artikel!

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.
t3n-Magazin | SocialMedia
t3n, das Magazin der digitalen Wirtschaft, liefert online und im vierteljährlich erscheinenden Printmagazin aktuelle Entwicklungen und Trends der Internetbranche. Die Redaktion informiert fundiert und praxisnah über E-Business, Social Media, Web-Technologie und -Design sowie digitale Zukunftsthemen und liefert alle relevanten Informationen für Erfolg im Digitalgeschäft. t3n bietet nutzwertige Inhalte für eine einzigartige, engagierte Community: Webworker und Kreative, Startup-Gründer und Manager, Marketer und Medienmacher.