Beim Technikriesen Huawei geht es mit dem Smartphone-Geschäft weiterhin bergab. In diesem Jahr rechnet der Hersteller Zuliefererkreisen zufolge mit Rückgängen von über 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Trotz der Amtseinführung von US-Präsident Joe Biden hält die US-Regierung an den von Donald Trump erlassenen Handelsrestriktion gegen Huawei fest, worunter unter anderem dessen Smartphone-Geschäft massiv leidet. Nach Berichten aus Zuliefererkreisen soll Huawei im laufenden Jahr über 60 Prozent weniger Smartphones als 2020 absetzen können.
Huawei: Von knapp 190 Millionen Smartphones auf 50 …weiterlesen auf t3n.de

Lesen Sie weiter auf: Huawei: Smartphone-Geschäft könnte 2021 um mehr als 60 Prozent einbrechen
Quelle: t3n Magazin | Digitale Wirtschaft
Titelbild/Grafik by t3n-Magazin | yeebase media GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von t3n Magazin | Digitale Wirtschaft

WERBUNG

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.
t3n, das Magazin der digitalen Wirtschaft, liefert online und im vierteljährlich erscheinenden Printmagazin aktuelle Entwicklungen und Trends der Internetbranche. Die Redaktion informiert fundiert und praxisnah über E-Business, Social Media, Web-Technologie und -Design sowie digitale Zukunftsthemen und liefert alle relevanten Informationen für Erfolg im Digitalgeschäft. t3n bietet nutzwertige Inhalte für eine einzigartige, engagierte Community: Webworker und Kreative, Startup-Gründer und Manager, Marketer und Medienmacher.