Meldungen über Darstellungen von Kindesmissbrauch im Internet nehmen in der EU zu. Eine Meldepflicht für Tech-Konzerne soll bei der Strafverfolgung helfen.
EU-Innenkommissarin Ylva Johansson will in der EU ein härteres Vorgehen gegen Kindesmissbrauch im Internet einführen. In den kommenden Monaten werde sie ein Gesetz vorschlagen, das Unternehmen verpflichten soll, sexuellen Missbrauch von Kindern zu erkennen, zu melden und zu entfernen, sagte sie gegenüber der Welt am Sonntag.
Johansson fordert ein spezielles EU-Zentrum, das den Missbrauch von …weiterlesen auf t3n.de

Lesen Sie weiter auf: Kampf gegen Kindesmissbrauch: Tech-Konzerne sollen genauer hinschauen
Quelle: t3n Magazin | Digitale Wirtschaft
Titelbild/Grafik by t3n-Magazin | yeebase media GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von t3n Magazin | Digitale Wirtschaft
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.
t3n, das Magazin der digitalen Wirtschaft, liefert online und im vierteljährlich erscheinenden Printmagazin aktuelle Entwicklungen und Trends der Internetbranche. Die Redaktion informiert fundiert und praxisnah über E-Business, Social Media, Web-Technologie und -Design sowie digitale Zukunftsthemen und liefert alle relevanten Informationen für Erfolg im Digitalgeschäft. t3n bietet nutzwertige Inhalte für eine einzigartige, engagierte Community: Webworker und Kreative, Startup-Gründer und Manager, Marketer und Medienmacher.