Nicht die Europäische Zentralbank bremst momentan den Preisauftrieb in Deutschland, sondern es sind die Maßnahmen der Bundesregierung, kommentiert Mischa Ehrhardt. Dies werde vorerst so bleiben. Die EZB habe dafür weniger Möglichkeiten als etwa die US-Notenbank FED.Ein Kommentar von Mischa Ehrhardt

Lesen Sie weiter auf: Maßnahmen zur Inflationsbekämpfung – Der Ball bleibt bis auf Weiteres bei der Bundesregierung
Quelle: Deutschlandfunk | Wirtschaft, Umwelt und Verbraucher
Titelbild/Grafik by Deutschlandfunk

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Deutschlandfunk - Wirtschaft, Umwelt und Verbraucher
Dlf Audiothek. Meine Zeit. Mein Radio.
Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova in einer App: Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.

Hören Sie die Livestreams oder laden die Beiträge Ihrer Wahl herunter – und hören Sie, wann und wo Sie möchten! Erfahren Sie mehr...
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.
Deutschlandfunk
Für Informationen zum aktuellen Tagesgeschehen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ist Deutschlandfunk der Sender des Vertrauens. Als erste deutsche Rundfunkanstalt steht dieser öffentlich-rechtliche Sender seit 1962 schon für schnörkellose Nachrichten. Mit rund 1,7 Millionen Hörern täglich gehört der DLF hierzulande zu den reichweitenstärkste Nachrichtenprogramm. Deutschlandfunk. Alles von Relevanz.