Seit Mitte März sind Microsofts Stores geschlossen. Unabhängig von der Coronakrise soll das auch so bleiben – Microsoft zieht sich aus dem Einzelhandel zurück.
Microsoft verabschiedet sich von seinen Retail-Stores. Kunden sollen nur noch aus der Ferne betreut werden, wie Microsoft mitteilt. Die bisherigen Mitarbeiter der Geschäfte sollen künftig online Kunden beraten, betreuen und schulen. Hinzu kommen neue Support-Formate.
Schließung schon länger geplant?
The Verge berichtet, Microsoft habe schon länger vorgehabt, seine Stores zu schließen. Eigentlich…weiterlesen auf t3n.de

Lesen Sie weiter auf: Microsoft verabschiedet sich vom Retail-Geschäft
Quelle: t3n Magazin | Digitale Wirtschaft
Titelbild/Grafik by t3n-Magazin | yeebase media GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von t3n Magazin | Digitale Wirtschaft

WERBUNG

Die folgenden Hinweise erscheinen unabhängig vom Artikel!

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.
t3n-Magazin
t3n, das Magazin der digitalen Wirtschaft, liefert online und im vierteljährlich erscheinenden Printmagazin aktuelle Entwicklungen und Trends der Internetbranche. Die Redaktion informiert fundiert und praxisnah über E-Business, Social Media, Web-Technologie und -Design sowie digitale Zukunftsthemen und liefert alle relevanten Informationen für Erfolg im Digitalgeschäft. t3n bietet nutzwertige Inhalte für eine einzigartige, engagierte Community: Webworker und Kreative, Startup-Gründer und Manager, Marketer und Medienmacher.