Thüringen ist nach Angaben von Infrastrukturministerin Susanna Karawanskij (Linke) nicht von zusätzlichen Stromautobahnen betroffen. Das gehe aus dem Netzentwicklungsplans bis 2035 der Bundesnetzagentur hervor, teilte die Ministerin am Dienstag in Erfurt mit. Es gehe jedoch weiter um die geplanten T

Lesen Sie weiter auf: Ministerin: Keine zusätzlichen Stromtrassen in Thüringen
Quelle: T-Online | Wirtschaft
Titelbild/Grafik by T-Online | Ströer Digital Publishing GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von T-Online | Wirtschaft
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.