Im Morning Briefing vom Montag hatten wir sowohl über Warenüberhänge im (Textil-) Handel geschrieben als auch über die Einschätzung von KIK, arme Menschen könnten derzeit kaum Kleidung kaufen, weil schon der Versand zu teuer sei. „Angesicht dessen, dass wir eine weltweite Krise erleben“, schrieb uns daraufhin eine Leserin, „wäre es mehr als angebracht umzudenken und alle mit Kleidung zu versorgen.“ Am gestrigen Mittwoch kam die Meldung, die Umsatzsteuer auf Warenspenden solle wegfallen. Wäre Wünschen doch immer so effektiv.

Lesen Sie weiter auf:

Morning Briefing: Meet & Collect, Klagen gegen den Lockdown, Warenspenden, Lob vom IFH, Flaschenpost, US-Handelsprognose, Gap, Fry’s, Deutsche Bank, Esprit.de, EU-Kommission


Quelle: eTailment
Titelbild/Grafik by eTailment | dfv Mediengruppe

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von eTailment | News

WERBUNG

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.
etailment.de, das mobil optimierte Digital Commerce Magazin von Der Handel, ist die richtige Adresse für E-Commerce-Unternehmer und alle, die es werden wollen. etailment.de unterstützt insbesondere Unternehmen des Mittelstands verlässlich in ihrem operativen und strategischen Handeln mit branchenrelevanten Fakten, Tipps, Trends und Hintergründen.