Das gibt es wirklich: ein Zahlungsmoralbarometer für Asien. Erstellt wird es von Atradius, einem globalen Anbieter von unter anderem Kreditversicherungen, Bürgschaften und Inkassodienstleistungen. Alarmierend sei, so der aktuelle Bericht, dass im asiatischen Firmengeschäft über 50 Prozent der in der Pandemie gestellten Rechnungen nach Ablauf der Zahlungsfrist noch nicht bezahlt seien. Um die Liquidität zu sichern, seien viele Firmen gezwungen, Verzögerung von Zahlungen an die eigenen Lieferanten einzuführen. Trotz dieser Abwärtsspirale sei die Stimmung in asiatischen Unternehmen zuversichtlich. Auch in Deutschland kommen optimistische Signale aus der Wirtschaft, so das DIW. Das ist die positive Nachricht zum Wochenende.

Lesen Sie weiter auf: Morning Briefing: Vanbruun, BLVRD-App, DIW-Prognose, Ebay, Adobe, Amazon GB, DsiN-Sicherheitsindex, Real-Time-Bidding, Gerry Weber
Quelle: eTailment
Titelbild/Grafik by eTailment | dfv Mediengruppe

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von eTailment | News
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.
etailment.de, das mobil optimierte Digital Commerce Magazin von Der Handel, ist die richtige Adresse für E-Commerce-Unternehmer und alle, die es werden wollen. etailment.de unterstützt insbesondere Unternehmen des Mittelstands verlässlich in ihrem operativen und strategischen Handeln mit branchenrelevanten Fakten, Tipps, Trends und Hintergründen.