Pagespeed ist für Websitebetreiber*innen ein leidiges Thema. Mit dem WordPress-Plugin Nitropack ist eine bessere Performance nur wenige Klicks entfernt. Jedoch nicht ganz ohne Nachteile.
Häufig ist es so: Alles, was schön aussieht, wirkt sich negativ auf die Ladezeiten der Website aus. Bilder bieten hierbei meistens das größte Optimierungspotenzial. Aber auch das Hosting und die Server-Einstellungen spielen eine Rolle. Zusätzlich sollte HTML-, CSS- und JavaScript-Code so schlank und komprimiert wie möglich sein. Wer also nicht selbst programmieren kann, wird kaum an einem …weiterlesen auf t3n.de

Lesen Sie weiter auf: Nitropack: So verbesserst du den Pagespeed-Score von WordPress mit nur einem Plugin
Quelle: t3n Magazin | WordPress
Titelbild/Grafik by t3n-Magazin | yeebase media GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von t3n Magazin | WordPress
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.
t3n, das Magazin der digitalen Wirtschaft, liefert online und im vierteljährlich erscheinenden Printmagazin aktuelle Entwicklungen und Trends der Internetbranche. Die Redaktion informiert fundiert und praxisnah über E-Business, Social Media, Web-Technologie und -Design sowie digitale Zukunftsthemen und liefert alle relevanten Informationen für Erfolg im Digitalgeschäft. t3n bietet nutzwertige Inhalte für eine einzigartige, engagierte Community: Webworker und Kreative, Startup-Gründer und Manager, Marketer und Medienmacher.