Nicht nur der Facebook-Konzern heißt jetzt Meta. Auch die VR-Brillenmarke Oculus soll im Rahmen des Rebrandings verschwinden und durch den neuen Konzernnamen ersetzt werden.
Beim Abschied vom bisherigen Firmennamen hatte Facebook-Gründer Mark Zuckerberg noch erklärt, dass sich weder die Apps noch die zum Konzern gehörenden Marken ändern werden. Gemeint waren damit aber ganz offensichtlich nur Facebook, Instagram und Whatsapp. Denn die VR-Brillenmarke Oculus soll Anfang 2022 eingestampft werden. Das erklärt Facebooks bisheriger VR-Chef und künftiger Meta-CTO Andrew …weiterlesen auf t3n.de

Lesen Sie weiter auf: Oculus ist Geschichte: VR-Brillen werden zukünftig unter dem neuen Namen Meta verkauft
Quelle: t3n Magazin | Facebook
Titelbild/Grafik by t3n-Magazin | yeebase media GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von t3n Magazin | Facebook
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.
t3n, das Magazin der digitalen Wirtschaft, liefert online und im vierteljährlich erscheinenden Printmagazin aktuelle Entwicklungen und Trends der Internetbranche. Die Redaktion informiert fundiert und praxisnah über E-Business, Social Media, Web-Technologie und -Design sowie digitale Zukunftsthemen und liefert alle relevanten Informationen für Erfolg im Digitalgeschäft. t3n bietet nutzwertige Inhalte für eine einzigartige, engagierte Community: Webworker und Kreative, Startup-Gründer und Manager, Marketer und Medienmacher.