Wochenlang konnten die Ergebnisse von Schnelltests zusammen mit den persönlichen Daten der Patienten online eingesehen werden. Dafür waren weder ein Passwort noch besondere IT-Kenntnisse notwendig. Mittlerweile ist die Sicherheitslücke geschlossen. Ob Daten abgegriffen wurden, ist derzeit unklar.

Lese weiter auf: Sicherheitslücke: Daten von 136.000 Corona-Tests ungeschützt im Netz
Quelle: eRecht24 | Internetrecht
Titelbild/Grafik by eRecht24.de | eRecht24 GmbH & Co. KG

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von eRecht24

WERBUNG

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.