Eigentlich sollte der Ärger über undurchsichtige Abo-Bestellungen bei Drittanbietern längst der Vergangenheit angehören. Denn der Kauf von kostenpflichtigen Online-Produkten muss seit Februar eindeutig gekennzeichnet sein. Doch noch immer werden Kunden Leistungen abgebucht, die sie nie haben wollten. Experten der Stiftung Warentest warnen: Mobilfunk-Anbieter nutzen gesetzliche Grauzonen aus, um weiterhin an den Geschäften mitzuverdienen.

Lese weiter auf: Stiftung Warentest: Mobilfunk-Unternehmen unterstützen Smartphone-Abzocke
Quelle: eRecht24 | Internetrecht
Titelbild/Grafik by eRecht24.de | eRecht24 GmbH & Co. KG

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von eRecht24

Die folgenden Hinweise erscheinen unabhängig vom Artikel!

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.