Was gibt es Neues bei Facebook, Instagram, Pinterest, TikTok und Co.?
Im April konnten sich die Social Media Plattformen über aktiven Zuwachs freuen. Viele Unternehmen haben sich in kürzester Zeit für das Onlinegeschäft umgerüstet und sind nun auf den sozialen Medien noch aktiver. Zusätzlich haben sich die Plattformen auch auf die aktuelle Lage eingestellt und reagierten mit neuen Funktionen.
Auf den sozialen Netzwerken gab es im April viel Neues
Quelle: eigenes Bild
Was tut sich auf Pinterest?
Pinterest Shopping
In den Vereinigten Statten können sich die Pinterest Nutzer über neue Shopping Möglichkeiten freuen. Drei verschiedene Anpassungen wurden durchgeführt, um Einkäufe auf Pinterest noch einfacher zu gestalten.
Nun können Nutzer direkte Einkäufe über die Suchfunktion tätigen und zusätzlich mit einer Filterfunktion den Preis und die Marke eingrenzen.
Alle Pinnwände zu verschiedenen Themen, wie z.B. Mode oder Einrichtung, besitzen nun einen speziellen Kauf-Bereich. Hier erscheinen die gemerkten Produkte und stehen zum Kauf bereit, ähnlich wie bei einem Einkaufswagen.
Pinterest Shopping ist jetzt auch direkt in Pins integriert, um einen einfachen Kaufprozess abzuwickeln.
Neues Ad-Format
Werbetreibende auf Pinterest können sich über ein neues Format freuen. Die sogenannte Collection Ad ist ähnlich wie bei Facebook. Nun haben Unternehmen eine bessere Möglichkeit ihre Produkte und Dienstleistungen anschaulicher zu präsentieren. Die Collection Ad besteht aus einem Vorschaubild (Hero Creative) und 3 zusätzlichen kleinen Bildern (Secondary Creative).
Was gab es Neues bei Instagram?
Challenge Sticker
Challenges in den sozialen Netzwerken sind sehr beliebte Themen der vergangenen Wochen. Besonders durch den starken Zuwachs bei TikTok werden Herausforderungen im Netz beliebter und auch Instagram lässt nicht lange auf sich warten. Seit April testet der Onlinedienst einen Challenge Sticker mit dem Fokus auf das Nominieren von anderen Personen.
Instagram veröffentlichte neue Story-Sticker.
Sticker zur Unterstützung von Unternehmen
Den “Wir bleiben Zuhause” Sticker und „Danke“ Sticker kennen wir bereits. Im April veröffentlichte Instagram ein paar neue Sticker, die unsere lokalen Unternehmen unterstützen sollen. Bisher sind die neuen Sticker erst in den USA und in Kanada verfügbar und sollen schon bald auch bei uns in Europa aktiv genutzt werden. Mit diesen Stickern können Geschenkgutscheine, Online-Essensbestellungen und Spendenaktionen einfach über die Instagram App durchgeführt werden, um so die betroffenen Unternehmen in der Corona-Krise zu unterstützen.
Live-Übertragungen
Auch bei den Live-Übertragungen können sich Instagram Nutzer über ein weiteres Highlight im April freuen. Denn jetzt ist es endlich möglich, Instagram Live-Übertragungen auch über den Desktop mitzuverfolgen! Besonders für längere Streams ist das ein großer Vorteil für die Zuschauer.
Instagram Live Spenden
Zusätzlich zu den Spenden Sticker hat Instagram eine weitere Spenden-Funktion für Live Übertragungen eingebaut. Wenn ein Live-Stream gestartet wird, kann der Ersteller die Übertragung in eine Spendenaktion umwandeln. Dabei hat der Ersteller die Möglichkeit eine gemeinnützige Organisation zu wählen, um diese zu unterstützen. Jede Person, die etwas gespendet hat, erhält einen „I Donated“-Sticker zur Verwendung in der eigenen Story.
Und April 2020 auf Facebook?
Aktuelle Zahlen
Facebook veröffentlichte die aktuellen Zahlen des ersten Quartals in 2020 und zeigt ein weiteres Mal in Folge, dass die Nutzerzahlen stets ansteigen. Demnach sind es bereits 2,603 Milliarden monatliche aktive Nutzer weltweit. Auch in Europa sind die Nutzerzahlen um 3% zum vorherigen Quartal (Q4/2019) gestiegen. Aktuell wird Facebook täglich von 1,734 Milliarden Personen aktiv genutzt.
Seitentransparenz beim Posten
Facebook entwickelt stets neue Funktionen, um die Qualität der Beiträge im Newsfeed zu verbessern und somit auch mehr Transparenz der Seiten zu schaffen. In den USA werden seit April zusätzliche Information zum Autor eines Posts veröffentlicht. Speziell gilt das für große und bekannte Seiten mit hoher Reichweite. Wird ein Beitrag gepostet, erscheint automatisch der Standort des Redakteurs. Bisher ist noch nicht bekannt, ob diese Funktion auch bald in Europa veröffentlicht wird.
Feed Verknüpfung
Beiträge im Facebook Feed können jetzt direkt im Instagram Feed veröffentlicht werden. Bisher war es nur möglich, ein Beitrag oder eine Story von Instagram in Facebook zu posten. Jetzt geht es auch ganz einfach anders rum. Wir empfehlen jedoch beide Kanäle mit unterschiedlichem Content und zu verschiedenen Zeiten zu befüllen.
Facebook Gaming
Facebook konzentriert sich schon seit längerem auf die Gaming „Szene“ und hat vor einiger Zeit einen speziellen Gaming-Bereich dafür erstellt. Vielen von uns ist dieser Bereich noch völlig neu (https://www.facebook.com/gaming) und schon veröffentlicht Facebook das nächste Highlight für alle Gaming Fans. Seit April 2020 können Facebook Nutzer nun auch eine mobile App zum Spielen verwenden. „Facebook Gaming: Watch, Play and Connect“ heißt die neue App von Facebook und wurde bereits über 5 Millionen Mal heruntergeladen.
Messenger Rooms
Im Facebook Messenger können jetzt spezielle Gruppen, sogenannte „Rooms“, angelegt werden, um mit bis zu 50 Personen gleichzeitig per Videokonferenz zu telefonieren. Hierbei gibt es keine zeitliche Begrenzung und zusätzlich müssen nicht alle Teilnehmer ein Facebook Konto besitzen. Schon bald soll der Messenger Room auch auf WhatsApp, Instagram und Portal zur Verfügung stehen.
„Live-With“
Die Funktion, eine zweite Person in das Live-Video aufzunehmen, kennen wir bereits von Instagram. Jetzt gibt es diese Möglichkeit auch auf Facebook, für Interviews oder Gastredner.
Kostenpflichtige Live Events
In den nächsten Wochen wird es Facebook Live Veranstaltungen für Künstler und Unternehmen geben. So können Online Veranstaltungen auf Facebook stattfinden, um Vorführungen, Kurse, Konzerte oder Konferenzen durchzuführen. Diese Online Events können dann mit Facebook Live kostenlos durchgeführt werden.
Keine CBO-Pflicht
Die umstrittene CBO-Pflicht wurde nun von Facebook verworfen. CBO (automatische Campaign Budget Optimization) ist eine Optimierungsform für Werbeanzeigen. Bis jetzt ist es Werbetreibenden möglich, das Budget auf Ebene der Anzeigengruppe zu verteilen – und das wird auch so bleiben. Facebook hatte mehrfach angekündigt, die Budgetierung auf Anzeigenebene zu automatisieren. So hätten Werbetreibende keinen Einfluss mehr auf die Verteilung des Budgets innerhalb der Anzeige.
Facebook Reaktionen
Im Messenger und bei Facebook Beiträgen haben wir schon seit einer geraumen Zeit die Möglichkeit unsere Emotionen durch sogenannte „Reaktionen“ auszudrücken. Für die aktuelle Covid-19 Situation gibt es jetzt noch ein weiteres Emoji, dass ein Herz umarmt.
Der Umarmen-Emoji ist neu.
In-Stream Ads im Live Stream
Durch das hohe Aufkommen an Live Streams können Werbetreibende nun auch Anzeigen in solchen Live-Übertragungen schalten. Aktuell werden diese Ads getestet und mögliche Branchen, sowie Unternehmen werden überprüft. So kann Facebook eine hohe Qualität der Inhalte versichern.
Messenger Desktop Version
Die Anzahl der Audio- und Video-Calls über den Facebook Messenger ist in den vergangenen Wochen in die Höhe geschossen. Nun gibt es auch eine Desktop Version für den Messenger. So können Videokonferenzen noch einfacher und bequemer ablaufen.
Unser Überblick über die LinkedIn Neuerungen
Skill Assessment
LinkedIn bietet den Nutzern die Möglichkeit, persönliche Fähigkeiten mit anderen zu teilen. Seit April können die Nutzer nun auch Tests machen, um die Kenntnisse und Qualitäten zu bestätigen. Im Fokus stehen bislang nur technische und allgemeine Fragen von Programmen, wie zum Beispiel MS-Office oder Adobe Acrobat.
Eventseite
Auf LinkedIn ist es nun auch für Unternehmen möglich ein „Event“ zu erstellen. Bisher gab es die Funktion nur für Privatpersonen, um eine eigene Eventseite zu kreieren. Jetzt können auch Administratoren einer Unternehmensseite ein Event erstellen.
Die Neuigkeiten bei Twitter im April 2020
Direktnachrichten bei Twitter?
Direktnachrichten
Wir dürfen uns womöglich bald mit Direktnachrichten bei Twitter vertraut machen. Momentan testet Twitter offenbar die Optik und Funktionalität solcher Nachrichten. Wir werden bestimmt bald sehen, ob der neue Nachrichtendienst von Twitter ähnlich wie der Messenger von Facebook sein wird.
Was tut sich auf TikTok?
Download Zahlen
TikTok hat die 2 Milliarden Grenze geknackt und das als erste App, die nicht zur Facebook Gruppe gehört! Die Unterhaltungsapp hat sich also in den letzten Wochen zu einer sehr beliebten Freizeitaktivität entpuppt.
Kinder und Jugendschutz
TikTok möchte seine jungen Nutzer schützen und legt ein Mindestalter für Direktnachrichten fest. Seid dem 30. April können nur noch Personen über dem Mindestalter von 16 Jahren die Funktion der direkten Nachrichten nutzen. In letzter Zeit hat TikTok viele Maßnahmen eingeführt, die zum Schutz der Minderjährigen dienen soll.  Zum Beispiel der „Begleitete Modus“ für die Erziehungsberechtigten oder der „Leitfaden für Eltern und Jugendliche“.
Auch bei YouTube hat sich im April etwas getan
Kurz Video App
YouTube möchte bis Ende des Jahres eine eigene Kurz-Video Plattform mit dem Namen „Shorts“ launchen und somit TikTok als Konkurrenz gegenüberstehen. Ähnlich wie bei TikTok werden Nutzer in der Lage sein, Videos hochzuladen und dabei die lizenzierte Musik von YoutTube zu nutzen.
 
Fazit
Auch in den kommenden Wochen wird die Nutzung der Sozialen Netzwerke sicherlich weiterhin steigen und diesen Boom lassen sich Facebook, TikTok und Co. bestimmt nicht nehmen! Wir halten Euch weiterhin auf dem Laufenden und berichten von neuen Features und tollen Anpassungen im Social Media.
Was sonst noch so in den sozialen Netzwerken Anfang 2020 passiert ist, lest ihr hier.
 
Beitragsbild © zakokor / stock.adobe.com
 

Lesen Sie weiter auf: Unser Social Media Rückblick April 2020
Quelle: SEO-Küche | Online-Marketing
Titelbild/Grafik by SEO-Küche Internet Marketing GmbH & Co. KG

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von SEO-Küche | Online-Marketing
Online Marketing Lexikon
Das digitale Online Marketing Lexikon der SEO-Küche lässt keine Fragen offen. In den Bereichen CRO, SEO, SEA, Social Media Marketing und Webanalyse erklären wir anschaulich relevante Fachbegriffe. Sie bekommen eine optimale Mischung aus verständlichen Inhalten, interessanten Links und passenden Querverweisen zu bestehenden Themen. Unsere Einträge werden kontinuierlich erweitert und aktualisiert. Die Welt des Online Marketings steht niemals still: Im Lexikon sind die wichtigsten Informationen übersichtlich und greifbar aufbereitet.

Die folgenden Hinweise erscheinen unabhängig vom Artikel!

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.
SEO-Küche
Das Leben ohne Internet ist für die meisten von uns heute nicht mehr vorstellbar. Um so wichtiger ist es für den langfristigen Erfolg Ihres Unternehmens, sich aktiv und nachhaltig dort zu platzieren wo sich Ihre Zielgruppe bewegt. Als Online Marketing Agentur erarbeiten wir täglich hochprofessionelle Lösungen im digitalen Marketing für unsere Kunden. Bei allen Online-Marketingmaßnahmen verfolgen wir eine individuelle Ausrichtung und gliedern diese optimal in Ihren Marketing-Mix ein.