Jahrelang sollen App Annie und dessen ehemaliger CEO Kund:innen und Investor:innen über die Herkunft bestimmter Daten belogen haben. Ein Schuldeingeständnis gibt es nicht, der App-Analytics-Anbieter hat sich jedoch zur Zahlung einer Millionenstrafe bereit erklärt.
App Annie gehört zu den größten Anbietern von App-Performance-Daten. Der Anbieter liefert Entwickler:innen, Publishern und Werbetreibenden Daten darüber, wie oft Apps heruntergeladen und genutzt werden, wie viel Geld sie umsetzen oder wie sie sich im Vergleich zu Konkurrenzprodukten schlagen. App-Anbietern wird dabei jedoch versichert, dass die direkt in ihren Anwendungen gesammelten Daten nur …weiterlesen auf t3n.de

Lesen Sie weiter auf: US-Börsenaufsicht wirft App Annie Wertpapierbetrug vor
Quelle: t3n Magazin | StartUps
Titelbild/Grafik by t3n-Magazin | yeebase media GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von t3n Magazin | StartUps

WERBUNG

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.
t3n, das Magazin der digitalen Wirtschaft, liefert online und im vierteljährlich erscheinenden Printmagazin aktuelle Entwicklungen und Trends der Internetbranche. Die Redaktion informiert fundiert und praxisnah über E-Business, Social Media, Web-Technologie und -Design sowie digitale Zukunftsthemen und liefert alle relevanten Informationen für Erfolg im Digitalgeschäft. t3n bietet nutzwertige Inhalte für eine einzigartige, engagierte Community: Webworker und Kreative, Startup-Gründer und Manager, Marketer und Medienmacher.