Salzgitter/Euskirchen (dpa/tmn) – Das wilde Tattoo aus Jugendzeiten oder der Name des Ex – manch einer will nach Jahren sein buntes Körperbild wieder loswerden. Das ist aber nicht unbedenklich. Das Bundesamt für Strahlenschutz warnt vor Verbrennungen, vorübergehenden oder bleibenden Pigmentveränderu

Lesen Sie weiter auf: Wenn die Farbe weg soll: Tattoo-Lasern am besten beim Hautarzt
Quelle: T-Online | Lifestyle
Titelbild/Grafik by T-Online | Ströer Digital Publishing GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben dazu eine Frage, dann machen dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von T-Online | Lifestyle

LIFESTYLE: Die letzten 10 Einträge

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.