Für die Entwicklung von KI-Modellen braucht man große Mengen an guten Trainingsdaten. Je mehr Daten gesammelt werden, desto größer ist allerdings die Wahrscheinlichkeit, dass es zu Datenschutzverletzungen kommen kann. Die DSGVO schreibt deshalb eine Rechtsgrundlage für das Verarbeiten von personenbezogenen Daten vor.

Lesen Sie weiter auf: Wie entwickelt man DSGVO-konforme Modelle Künstlicher Intelligenz?
Quelle: Security-Insider
Titelbild/Grafik by Security-Insider | Vogel Communications Group

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Security-Insider

Die folgenden Hinweise erscheinen unabhängig vom Artikel!

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.