Die Datenschutzgrundverordnung hat Mitte 2018 die Welt in ihren Bann gezogen. Obwohl schon zwei Jahre zuvor klar war, dass ab dem Stichtag 25. Mai die neuen Regeln für den Schutz personenbezogener Daten umzusetzen sind, waren zahlreiche Unternehmen, Webseiten- und Blogbetreiber scheinbar überrumpelt worden. Gerade auf Webseiten gilt es nun viel in Sachen Datenschutz zu beachten, unabhängig davon, ob die Seite nur privat oder gewerblich genutzt werden. Das Content-Management-System WordPress stellt seit Version 4.9.6 zahlreiche Datenschutzfunktionen bereit, die bei der Erstellung einer DSGVO-konformen Seite helfen können.

Lese weiter auf: WordPress: Welche Datenschutzfunktionen bietet das CMS?
Quelle: Elbnetz | WordPress-Tipps
Titelbild/Grafik by Elbnetz | Die WordPress-Agentur aus Hamburg

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Weiteres von Elbnetz
Das Buch: Der WordPress-Workshop
WordPress, das beliebteste Website-System der Welt, bekommt eine angemessene Bedienungsanleitung. Mit “Der Wordpress-Workshop“ lernen Sie wie man Websiten plant und gestaltet, Texte und Bilder einpflegt, eine Navigation anlegt, Funktionalitäten erweitert, bei Google & Co. kräftig punktet, und, und, und! Einfacher und schneller kann man WordPress nicht meistern.

Die folgenden Hinweise erscheinen unabhängig vom Artikel!

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.
Elbnetz | Die WordPress-Agentur
Elbnetz ist ein Team enthusiastischer WordPress-Fans, die davon überzeugt sind, dass niemand überkandidelte, komplizierte Websites braucht. Mit der Open Source Idee von WordPress ist es möglich, individuell angepasste Websites zu entwickeln, die einfach funktionieren, für Nutzer sowie Betreibende größtmöglichen Nutzen erfüllen und zudem in jedes Budget passen.