Youtube will es Podcaster:innen schmackhaft machen, auch Videocontent zu produzieren. Die Plattform will dafür Zuschüsse von bis zu 300.000 US-Dollar bieten.
Youtube möchte Podcaster:innen dazu animieren, ihre Shows auch mit Bewegtbildern anzureichern. Dazu soll die Videoplattform Prämien von 50.000 Dollar für einzelne Shows und 200.000 oder 300.000 Dollar für Podcast-Netzwerke ausloben wollen. Das berichtet The Verge unter Berufung auf einen Artikel bei Bloomberg (Paywall).
Für das Geld sollen die Content-Creators entweder sowohl einzelne Episoden …weiterlesen auf t3n.de

Lesen Sie weiter auf: Youtube zahlt bis zu 300.000 Dollar an Podcaster:innen, damit sie Videos drehen
Quelle: t3n Magazin | Marketing
Titelbild/Grafik by t3n-Magazin | yeebase media GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von t3n Magazin | Marketing
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.
t3n, das Magazin der digitalen Wirtschaft, liefert online und im vierteljährlich erscheinenden Printmagazin aktuelle Entwicklungen und Trends der Internetbranche. Die Redaktion informiert fundiert und praxisnah über E-Business, Social Media, Web-Technologie und -Design sowie digitale Zukunftsthemen und liefert alle relevanten Informationen für Erfolg im Digitalgeschäft. t3n bietet nutzwertige Inhalte für eine einzigartige, engagierte Community: Webworker und Kreative, Startup-Gründer und Manager, Marketer und Medienmacher.